ABSAGE: Wegen Coronavirus ist die HV vom 16. März abgesagt!

Es ist wieder so weit!

An unserer diesjährigen Hauptversammlungen stehen folgende Traktanden im Zentrum:
1. Begrüssung
2. Protokoll HV 2019
3. Mutationen, Mitgliederbestand, Ehrungen
4. Rechenschaftsberichte
5. Finanzen
6. Wahlen
7. Nomination unserer Stadtratskandidatinnen und -kandidaten
8. Statutenänderung
9. Diverses und Apéro

 

 

MV vom 2. September 2019: Wir informieren über den Stand des Projekts Vierer- und Mittelfeld!

Auf dem Vierer- und Mittelfeld entsteht ein neues Wohnquartier. Was bedeutet dieser Bau für die Länggasse und die Felsenau? Wann werden die ersten Wohnungen bezugsfertig sein? Wie wird der neue Stadtpark aussehen? Was passiert mit den Familiengärten und wo werden all die neuzugezogenen Kinder und Jugendlichen zu Schule gehen? Diesen und weiteren Fragen stellen sich Michael Aebesold, Berner Gemeinderat und Direktor für Finanzen, Personal und Informatik, David Stampfli, Grossrat, und Benno Frauchiger, Stadtrat, an der Mitgliederversammlung am 2. September 2019 ab 20:00 Uhr im Mappamondo an der Länggassstrasse 44. Kommt vorbei, fordert ein, gestaltet mit!

News

13. September: Autofreier Sonntag im Quartier - die SP Länggass gibt Gas!

Sektion

Die SP-Sektion Länggasse-Felsenau lädt ein zum Verweilen im öffentlichen roten Wohnzimmer mit einer Giraffen-Hüpfburg für die Kleinen. Für Quartierinteressierte und die, die es werden wollen, bieten wir eine Tour auf dem siebenplätzigen, runden Konferenz-Velo durchs Quartier an. Eine gute Gelgenheit, mit den kandidierenden SP-Frauen und -Männern für die Nationalratswahlen in Kontakt zu kommen. Schau vorbei - wir würden uns freuen.

Sonntag, 13. September 2015
von 10.00 bis 17.30 Uhr
Mittelstrasse

weitere Infos unter www.quartierzeit.ch

Küchentischgespräche

Sektion

Küchentisch-Treffen zur Vorbereitung des Basiswahlkampfs

Als Sektion stellen wir mit Ursula Marti, Nicola von Greyerz und Benno Frauchiger 3 KandidatInnen für die National- und Ständeratswahlen - und wir wollen unseren Beitrag leisten, damit die SP am 18. Oktober erfolgreich ist.

Denn wir wollen eine offene, eine gerechte und solidarische Schweiz!

5 solcher Gespräche haben in unserer Sektion stattgefunden und werden uns helfen, den Basiswahlkampf im Herbst mit Erfolg zu führen.

Wie man am Beispiel eines Küchentischgesprächs bei Ursula Marti sieht: Der erste Schritt dazu erwies sich schon mal als durchaus soziales Event...!

 

 

Palaver am Feuer

Sektion

Alljährliches Bräteln am Montag, 22. Juni

Am Montag, den 22. Juni laden wir euch zu unserem alljährlichen Bräteln ein.

Angesichts der Wetterprognose treffen wir uns ab 19 Uhr bei Ursula Marti/Paul Reichardt am Tannenweg 12a.

Wir sorgen für Feuer und Glut und stellen allerlei Getränke zur Verfügung. Ihr bringt etwas zum Bräteln, Beilagen nach Wunsch, Geschirr und Besteck mit.
Wie immer freuen wir uns auf anregende Gespräche über die Wurst und die Welt!

Sammelaktion Krankenkassenprämienverbilligung April 15

Sektion

Sammelaktion Initiative und Referendum Krankenkassenprämienverbilligung April 15

Am 25. April haben wir - mit neuen Vorstandsmitgliedern, aber auch mit tatkräftiger Unterstützung von Parteiprominenz - 214 Unterschriften für die Initiative und 79 für das Referendum gesammelt - herzlichen Dank allen, die sich beteiligt haben!!!

nächste Mitgliederversammlung zum Thema Partizipationsreglement

Sektion

Nützt das geplante Mitwirkungsinstrument (Partizipationsmotion) der Stadt Bern vor allem den Ausländerinnen und Ausländern?
Oder nützt es auch den Schweizerinnen und Schweizern?
Oder hat die ganze Gesellschaft einen Nutzen davon?
Wenn ja, welchen?

Diese und weitere Fragen werden Wolf Linder und Marianne Helfer an unserer nächsten Mitgliederversammlung beantworten.

Kommt zur Hauptversammlung am 16. März, 20.00 im Länggass-Träff!!!

Sektion

ERROR: Content Element with uid "14821" and type "media" has no rendering definition!

Nominationen Nationalratswahlen 2015

Sektion

MV SP Länggasse Fondue

Sektion

Fondue 2014

Sektion

Ursula Marti als neue Kantonalpräsidentin SP gewählt

Sektion

Medienmitteilung der SP Länggasse-Felsenau vom 5. November 2014

Die SP Länggasse-Felsenau freut sich über die Wahl von Ursula Marti zur neuen Präsidentin der SP Kanton Bern und gratuliert ihrem Sektionsmitglied. Der kantonale Parteitag der SP wählte die Grossrätin am Mittwoch in Bern einstimmig in ihr neues Amt. Die Anfänge von Ursula Martis politischem Engagement liegen in der Länggasse und in der SP des dortigen Stadtteils.

Ursula Marti trat 1995 in die SP Länggasse-Felsenau ein und engagierte sich seither in diversen Funktionen für die Menschen im Stadtteil II (Länggasse-Felsenau), in der Stadt und in der SP. So wirkte sie, die seit über 20 Jahren in der Länggasse lebt, im Vorstand der SP Länggasse-Felsenau, als Co-Präsidentin des Vereins Mädchentreff  Bern oder im Vorstand des Vereins Berner Tagesschulen VBT. Von 2006 bis 2013 engagierte sie sich im Stadtrat, den sie 2012 präsidierte. Seit 2013 politisiert Ursula Marti im Grossen Rat.

Ob die Erhaltung des Länggassträffs, der Ausbau des KITA-Angebots, die Erschliessung des Von-Roll-Areals oder der Bremgartenstrasse, die Sanierung des grossen Länggass-Schulhauses, die Situation auf der Grossen Schanze, die Verbesserung der Bedingungen im Asylzentrum Hochfeld oder der Ausbau der Begegnungszone Mittelstrasse – die Liste der Vorstösse von Ursula Marti aus ihrer Zeit als Stadträtin ist lang. Sie auf die Interessenvertretung für die Stadt Bern zu reduzieren, greift jedoch zu kurz: Als gebürtige Aarbergerin, als langjähriges Geschäftsleitungsmitglied der SP Kanton Bern und als Grossrätin kennt Ursula Marti die Verhältnisse im Kanton. Zudem liegt der Politikerin, die im Vorstand des Vereins Bern NEU gründen mitarbeitet und häufig über Parteigrenzen hinweg Kompromisse sucht, die Zusammenarbeit zwischen Stadt, Agglomeration und Land besonders am Herzen. So überrascht es nicht, dass sie während ihres Amtsjahres als Berner Stadtratspräsidentin die regionale Zusammenarbeit zuoberst auf ihre Prioritätenliste setzte.

«Ursula Marti wird als Präsidentin der SP Kanton Bern Brücken bauen zwischen Stadt, Agglomeration und Land und zugleich sozialdemokratische Positionen verständlich auf den Punkt bringen», zeigt sich Simon Zurbrügg, Präsident der SP Länggasse-Felsenau, überzeugt.